Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Können Sie mit Winterreifen im Sommer fahren?

Aus wirtschaftlichen Gründen oder der Einfachheit halber würden Sie die Winterreifen vielleicht gerne das ganze Jahr über fahren. Erlaubt der Gesetzgeber, dass Winterreifen im Sommer genutzt werden? Und gehen Sie ein Sicherheitsrisiko ein? Erfahren Sie, was möglich ist und welche Vorsichtsmaßnahmen zu treffen sind.
Ist es ratsam oder nicht, im Sommer mit Winterreifen zu fahren?

Ist es ratsam oder nicht, im Sommer mit Winterreifen zu fahren? - Bild Credit © fr.fotolia.com

Was sagt das Gesetz zur Nutzung von Winterreifen im Sommer?

Die deutsche Gesetzgebung verbietet die Nutzung von Winterreifen im Sommer nicht, es gibt keine offizielle „Sommerreifenpflicht“. Sie müssen allerdings sichergehen, dass die Mindestprofiltiefe Ihrer Reifen 1,6 mm beträgt. Zudem kann es sein, dass Sie bei einem Unfall mit Winterreifen im Sommer mit Leistungskürzungen von Ihrer Versicherung zu rechnen haben.

Nicht vergessen: Die Nutzung von Winterreifen mit Spikes ist in Deutschland ganzjährig untersagt.

Achtung, wenn Sie ins Ausland fahren möchten: Erkundigen Sie sich über die gesetzlichen Vorgaben des jeweiligen Landes. So sind zum Beispiel in Italien Winterreifen vom 15. Mai bis zum 15. Oktober verboten.

Ist es gefährlich, im Sommer mit Winterreifen zu fahren?

Das Gummi von Winterreifen ist nicht für höhere Temperaturen ausgelegt. Laut den vom ADAC durchgeführten Tests, sind Winterreifen beim Bremsen auf trockener Fahrbahn weniger leistungsfähig und haben ein höheres Aquaplaningrisiko auf nasser Fahrbahn. Außerdem ist zu bedenken, dass diese Tests mit neuen Reifen durchgeführt wurden und dass sich die Reifenleistungen während der Abnutzung verändern können.

Kurz und gut, wenn Sie sich dafür entscheiden, die Winterreifen im Sommer zu fahren, seien Sie vorsichtig: Drosseln Sie die Geschwindigkeit, um die geringeren Bremsleistungen zu kompensieren.

Ist es wirklich ratsam, im Sommer mit Winterreifen zu fahren?

Nach Aussage der Reifenhersteller büßen Winterreifen unter winterlichen Bedingungen allmählich ihre Effizienz ein, wenn die Profiltiefe unter 4 mm liegt. Trotzdem dauert es noch eine Weile, bis die gesetzlich vorgeschriebene Grenze von 1,6 mm erreicht wird und manche Autofahrer sind daher vielleicht geneigt, ihre Winterreifen im Sommer zu Ende zu nutzen.

Sie müssen ganz einfach wissen, dass sich die Winterreifen bei höheren Temperaturen schneller abnutzen, da die erwärmte Beschichtung die Erosion des Gummis beschleunigt. Sind Ihre Winterreifen also noch relativ neu und könnten ein weiteres Mal im Winter gefahren werden, sollten Sie diese besser abmontieren und den Sommer über vor Hitze geschützt einlagern.

Das Montieren von Sommerreifen für die sommerliche Jahreszeit ist wirtschaftlicher und komfortabler für Sie, denn Sommerreifen sind zudem auch noch leiser als Winterreifen.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Lesen Sie auch:

Diesen Artikel finden Sie in folgenden Verzeichnissen

Wann muss ich meine Reifen wechseln?

Muss ich meine Reifen wechseln?

Woher weiß man, ob die Reifen gewechselt werden müssen? Das ist eine Frage, die sich sehr viele Autofahrer stellen. Informieren Sie sich hier, wie Sie den Grad des Reifenverschleißes messen und abnormalen Verschleiß oder einen Reifenbruch erkennen können. Erfahren Sie auch, ob Ihre Reifen der aktuellen Straßenverkehrsordnung entsprechen, wie Sie das Reifen-Alter ablesen können und ob Sie 2 oder 4 Reifen wechseln sollten. Wie sind die Warnsignale der RDKS-Sensoren zu lesen, um einen möglichen Druckverlust zu erkennen? Hier finden Sie alle Antworten!

Reifenwechsel für den Sommer

Der Frühling kommt

Bald werden Sie Ihr Auto wieder mit Sommerreifen ausstatten. Wann genau sollten Sie sich um den Reifenwechsel kümmern? Wann ist der beste Zeitpunkt, um günstig Sommerreifen zu kaufen, und nach welchen Kriterien wählen Sie den für Ihre Bedürfnisse passenden Reifen? Wo und wie lagern Sie Ihre Winterreifen am besten? Fragen, auf die wir Ihnen Antworten geben!