Finden Sie die richtigen Reifen zum besten Preis

Wir helfen Ihnen bei der Reifenwahl & erleichtern Ihnen den Reifenkauf

Falken Azenis FK453 - Nachfolger des Sportreifens FK452

Falken bringt den Azenis FK453, Nachfolger des FK 452, der mit großer Mehrheit von den Freunden des sportlichen Fahrens für gut befunden wird, auf den Markt. Während der Entwicklungsphase seines neuen Reifens, testete der Reifenhersteller die jeweiligen Prototypen auf verschiedenen Rennstrecken, vor allem auf dem Nürburgring.

falken_azenis_fk453

Falken Azenis FK453 - Nachfolger des Sportreifens FK452 - Bild-Credit © : Falken

Der Azenis FK453 hat die schwere Aufgabe, die Nachfolge eines der erfolgreichsten Reifen von Falken, des leistungsstarken FK452, anzutreten. Sein ehrgeiziges Ziel: Den Freunden des sportlichen Fahrens sowohl effiziente Leistung als auch Fahrvergnügen zu bieten.  

Der FK452 ist seit 2006 auf dem Markt und genießt einen guten Ruf bei einigen Sportwagen-Communities. Diesen guten Ruf verdankt Falken auch stark seiner eigenen Markenkommunikation, bei der das « Driften » stark im Fokus steht,  aber auch der Motorsport ganz allgemein.

Fahrvergnügen vor allem

Der Azenis FK453 wurde für den europäischen Markt und dessen Besonderheiten entwickelt. Dies bedeutet, dass Falken bei der Umsetzung des Lastenheftes die für europäische Sportwagen notwendigen Leistungskriterien mit berücksichtigt hat.
Bestimmte Leistungskriterien wie das Haftungsvermögen und der Grip auf nasser Fahrbahn wurden mit besonders viel Sorgfalt umgesetzt. 
Durch die Erfahrungswerte aus dem Motorsport, konnte Falken ein gutes Gleichgewicht der Leistungskriterien schaffen, das Hauptaugenmerk liegt jedoch deutlich auf dem Fahrvergnügen.

Auf der Rennstrecke entwickelt

Damit seine unerbittliche Leistungsfähigkeit beim sportlichen Fahren gewährleistet werden kann, wurde der Azenis FK453 auf zahlreichen Rennstrecken getestet, vor allem auf dem Nürburgring.

Die Tests auf dem Nürburgring waren ausschlaggebend bei der Fertigstellung diesen Reifens, eine der dort eingesetzten Technologien trägt sogar den Namen der Rennstrecke: NUR-Spec. Diese Technologie beschreibt eine mit Nylon verstärkte Reifenstruktur, die der Verbesserung von Reifensteifigkeit und Fahr-Feeling dient. Im Vergleich zum FK452 bietet diese Reifestruktur außerdem eine größere Bodenaufstandsfläche und eine deutliche Verbesserung der Leistungen, besonders bei der Nasshaftung und dem Bremsvermögen.
Die optimierte Lauffläche ermöglicht eine gute Wasserableitung und verfügt über eine zufriedenstellende Laufruhe.

LESEN SIE AUCH

Pirelli stattet die neuen Modelle BMW Alpina B5 mit seinem P Zero aus

Pirelli stattet den BMW Alpina B5 Bi-Turbo Touring und Saloon mit seinem P Zero aus. Dieser erhält die Markierung ALP an der Flanke

Das Goodwood Festival of Speed 2017: Michelin wird zahlreiche Supercars präsentieren

Vom 29. Juni bis zum 2. Juli blicken alle Fans schneller und leistungsstarker Autos nach Sussex und Goodwood House. Dieses Herrenhaus des britischen Adels ist seit 1993 Schauplatz für das gleichnamige Event, bei dem die leistungsstärksten Fahrzeuge der Welt sowie die Elite des Motorsports sich die Ehre geben.

Kumho-Reifen: Streckenrekord für Elektrofahrzeuge in Zandvoort gebrochen

Der koreanische Reifenhersteller Kumho begleitete das niederländische Team von InMotion, das mit seinem elektrischen Einsitzer den Streckenrekord - mit einer Zeit unter 2 Minuten - auf der Rennbahn von Zandvoort (westlich von Amsterdam) gebrochen hat.

Das Concept Car Infiniti Project Black S wird mit Pirelli Reifen ausgestattet

Der italienische Reifenhersteller entwickelt Spezialreifen für das Concept Car "Project Black S " von Infiniti, ein durch die F1 inspirierter Sportwagen.