Rezulteo
Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Michelin virtueller Reifenlieferant für das Videospiel Gran Turismo Sport

Der französische Reifenhersteller Michelin hat eine Partnerschaft mit Sony und PlayStation als offizieller Reifentechnologiepartner für das Video-Rennspiel Gran Turismo angekündigt.

Michelin Partnerschaft mit Gran Turismo Sport

 © Michelin & Polyphony Digital

Autorennen auf der Spielkonsole

Das Videospiel Gran Turismo Sport kam 2017 auf den Markt. Neu dabei: Michelin. Der Reifenhersteller wird offizieller Reifenlieferant und Technologiepartner des Spiels. Das Videospiel mit dem Untertitel "The Real Driving Simulator" für die Playstation 4 besticht durch seine hohe Realitätsnähe. Durch die mehrjährige Partnerschaft wird die französische Marke mit dem Reifenmännchen auf der Rennstrecke prominent platziert.

Das "Brand Central", das virtuelle Museum von Gran Turismo Sport, erhält nun auch eine neue Michelin Sektion. Es wird detaillierte Erklärungen über die Marke sowie deren geschichtliche Verbindung zum Motorsport, zu Innovation und Rennsport geben. Michelin wird auch im Tuning-Bereich des Spiels präsent sein. Dort können Spieler zwischen harten, mittelharten oder weichen Reifen wählen und an die Rennstrategien anpassen.

Michelin Gran Turismo Videospiel

© Polyphony Digital

Eine virtuelle aber auch ganz reale Partnerschaft

Auch bei den Live-Demonstrationen des Spiels, wie den E-Sport-Rennen der World Tour Live des FIA Certified Gran Turismo Championships wird Michelin zu sehen sein. Mit der FIA bestreitet Michelin auch in der realen Welt zahlreiche Rennen, wie das World Endurance Championship oder aber die Formel-E.

Michelins Rennsporterfahrung fließt auch in die virtuelle Umsetzungen des Spiels ein, damit das Spiel virtuell die Komplexität von Reifenleistungen aufzeigen kann.

"Michelin entwickelt virtuelle Reifen auf virtuellen Fahrzeugen, bevor die Reifen überhaupt produziert werden", so Scott Clark, Executive Vice President der Region Amerika der Michelin Group, verantwortlich für die globalen Geschäftssegmente Automotive, Motorsport und Experience. Diese Neuerungen sollen dann für eine äußerst präzise Übersetzung von echten Reifen auf realen Fahrzeugen sorgen, fährt Scott Clark weiter aus. "Die Kombination dieser Technologie mit echten Motorsportdaten wird es Sony ermöglichen, mehr Reifenstrategie in das Spiel zu integrieren. Langfristig werden dadurch immer mehr Menschen verstehen, welche entscheidende Rolle Michelin Reifen bei der Optimierung der Fahrzeugleistung spielen." 

Präsentation von Michelin bei Gran Turismo Sport:

LESEN SIE AUCH

eSport-Autorennen: Virtueller Motorsport im Fokus der Reifenmarken

Selbst wenn die Reifenhersteller bereits seit geraumer Zeit durch solide Partnerschaften mit dem Motorsport verbunden sind, bahnt sich eine neue virtuelle Motorsportvariante ihren Weg. Mit der Professionalisierung der Videospiele und der Absage vieler Sportveranstaltungen in diesem Jahr halten immer mehr Marken im eSport auf virtuellen Rennstrecken Einzug.

Reifenhersteller Michelin will wiederverwendbare Masken produzieren

In Zeiten von Corona machen Industriekonzerne mobil. Michelin hat die Produktion und Lieferung von medizinisch notwenigem Material, wie und FFP1 und FFP2-Masken angekündigt. Der französische Reifenhersteller nutzt seine Kapazitäten im Kampf gegen die Verbreitung des Virus.

Goodyear Reifen für Konzept-Car Lexus LF-30

Der Genfer Autosalon bot einmal mehr die Möglichkeit innovative Projekte für die Mobilität von morgen vorzustellen. Das Konzeptauto Lexus LF-30 wurde dabei mit vier Konzeptreifen von Goodyear präsentiert, die die innovativen Eigenschaften des Luxusautos unterstreichen sollen.

Pirelli macht in Mode auf der Pariser Fashion Week

Mode und Reifenmarken passen nicht zusammen? Falsch gedacht! Pirelli und das Modelabel Junya Watanabe Man haben die neue Herbst-Winter Kollektion 2020 auf der Pariser Fashion Week präsentiert. Eine Mischung aus Vintage-Style und Motorsport.