Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Essen Motor Show: Hankook präsentiert Konzeptreifen von Designstudenten

Auf der Essen Motor Show 2018 präsentiert Hankook zwei futuristische Konzeptreifen. Die Zukunftsreifen wurden im Rahmen des Designprojekts „Design Innovation" vorgestellt, das alle zwei Jahre mit einer führenden Designuniversität durchgeführt wird. Die Konzeptreifen namens „Aeroflow" und „Hexonic" sollen die Mobilität der Zukunft technologisch und visuell interpretieren.

futuristische Hankook Reifen der Design Innovation 2018

Hankook präsentiert zwei futuristische Konzeptreifen auf der Essen Motor Show 2018. © Hankook

Von Designstudenten entworfene Reifen

Alle zwei Jahre wird von Hankook das Projekt „Design Innovation" mit renommierten Designuniversitäten durchgeführt. In diesem Jahr arbeitete der südkoreanische Hersteller mit dem London Royal College of Art zusammen und präsentiert die Gewinnerkonzepte auf der Motor Show in Essen. Das Thema 2018: „Extending future life beyond mobility".

Das mit dem Londoner Royal College of Art initiierte Projekt hat sich zum Ziel gesetzt motivierende Ideen zu entwickeln, die eine ganz neue Erfahrung für die Mobilität der Zukunft ermöglichen. Die Studenten erhielten die Aufgabe Reifenkonzept für autonome Fahrzeuge zu designen. Neben dem visuellen Aspekt wurde von Hankook auch die technische Komponente mitbewertet. „Dieses Projekt ist Teil unseres Bestrebens, kreative und effiziente Lösungen für das Fahren der Zukunft zu finden“, erklärt Klaus Krause, Leiter des europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrums bei Hankook. Zwei Konzepte wurden nun auf der Essen Motor Show dem Fachpublikum vorgestellt.

Hexonic für autonome Shared-Mobility Fahrzeuge

Der Hexonic ist in der Lage, Straßenverhältnisse in Echtzeit zu analysieren. Er wurde speziell für autonome Shared-Mobility Fahrzeuge entwickelt. Sieben unabhängige Sensoren scannen die Asphaltoberfläche und analysieren sie. Dank der so gesammelten Informationen soll sich der Hexonic an die jeweiligen Straßenverhältnisse anpassen und entsprechend sein Reifenprofil ändern können. Die Technologie führt zu hohem Fahrkomfort und zu einem positiven Fahrerlebnis.

Essen Motor Show Konzeptreifen Hankook

© Hankook

 

Aeroflow für eine sportliche Fahrweise

Der Aeroflow hingegen ist ein Reifen für den Motorsport, der  einen maximalen Antrieb bieten soll. Zu diesem Zweck verfügt er über eine breitere Konstruktionsweise mit doppelter, trennbarer Lauffläche. Zwischen den beiden Laufflächenbereichen befindet sich Turbinen-Schaufelräder, um die Luft während der Fahrt aufzunehmen und daraus, wenn nötig, zusätzlichen Abtrieb zu generieren. Laut Unternehmensangaben ist der Fokus des Designs auf den Abtrieb einzigartig, da dieses Phänomen in der Reifenentwicklung allgemein nicht berücksichtigt wird.

Essen Motor Show Konzeptreifen Hankook

© Hankook

LESEN SIE AUCH

Forschungs-und-Entwicklungszentrum von Toyo Tires in Deutschland

Der japanische Reifenhersteller Toyo Tires kündigt offiziell die Eröffnung seines europaweit ersten neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Deutschland an.

Falken Tyre: Reifen sollen Strom erzeugen

Aus Reifen Strom gewinnen! Dieses ehrgeizige Ziel verfolgt der japanische Reifenhersteller Falken Tyre. Die Technologie soll es ermöglichen, die statische Aufladung durch den Rollwiderstand der Reifen zu nutzen und in Strom umzuwandeln.

Continental mit Erfolg auf dem OE-Markt

Die größten europäischen Automobilhersteller entscheiden sich bei der Erstausrüstung ihrer Fahrzeuge für Reifen von Continental. Ein großer Erfolg für die Hannoveraner, die damit Ihre Marktpräsenz stärken.

Mit Nokian SnapSkan für mehr Fahrsicherheit

Nokian Tyres hat das Reifenprofil von Autofahrern in Finnland und Norwegen gemessen. Die digitale Messanlage namens SnapSkan, hat bereits über eine Millionen Reifen auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Jeder 10 Autofahrer fährt mit zu wenig Restprofil.