Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Reifenzulassung: Sind Ihre Reifen konform für die Nutzung in Europa?

Bevor Sie einen Reifen kaufen, möchten Sie sich bestimmt seiner Qualität, Herkunft und Zulassung für den deutschen Straßenverkehr und auch das Ausland versichern. Wie aber können Sie feststellen, ob der Reifen zugelassen ist? Welche Zertifizierungen und Zulassungen benötigt ein Reifen, um den vorgegebenen Normen zu entsprechen? Und gelten für alle Reifen dieselben Vorschriften? Die Antworten auf diese Fragen finden sich ganz einfach, wenn Sie die Markierungen auf der Reifenflanke genau anschauen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie diese Reifenmarkierungen entziffern...

Bild Credit © rezulteo

Reifenherstellung: Welche Qualitätsstandards gibt es?

In Deutschland - wie auch anderswo - werden Qualitätsstandards für die Herstellung von Reifen durch Verordnungen geregelt. Hersteller müssen Standards in Bezug auf Sicherheit, Leistung und Umweltverträglichkeit erfüllen.

In Europa bestehen vor allem Regelegungen für folgende Faktoren: Dimensionen, Markierungen, Struktur (radial oder diagonal), Geschwindigkeitsindex und Lastindex, Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten, externe Abrollgeräusche, Nasshaftung und Rollwiderstand, der direkte Auswirkungen auf den reifenbedingten Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen hat. Einige dieser Kriterien finden Sie übrigens auf dem EU-Reifenlabel.

Unser rezulteo Tipp:

Um in Europa reifentechnisch im Einklang mit den Vorschriften unterwegs zu sein, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Reifen zumindest über diese zwei Markierungen verfügen:

  • Typgenehmigung

Beispiel: e1 0224420 entspricht einem Reifen für leichte Fahrzeuge (02) zugelassen in Deutschland (e1) unter der Zulassungsnummer 24420

  • Zulassung Lärm oder Zulassung Lärm + Nasshaftung + Rollwiderstand...

Angabe: -s oder S1WR1 

Europäisches Prüfzeichen (E-Prüfzeichen): Garant für Konformität

Reifen, die den europäischen Normen entsprechen, werden mit einem Genehmigungszeichen ECE- oder E-Prüfzeichen versehen. Dieses Genehmigungszeichen gibt Ihnen die Garantie, dass Ihre Reifen den Standards für Sicherheit und Umweltschutz entsprechen, die durch die verschiedenen europäischen Verordnungen vorgegeben werden. Dieses Zeichen sieht folgendermaßen aus:

e1 0224420-s       oder so      E1 024567 S1WR1

Der Buchstabe E, gefolgt von einer Zahl in einem Kreis oder einem Rechteck, bezeichnet das Land, in dem der Reifen (z.B. E1 für Deutschland, E2 für Frankreich) zertifiziert wurde. Die 2 Zahlen, die danach folgen, bezeichnen den Fahrzeugtyp, für den der Reifen bestimmt ist (z. B. 02 für ein leichtes Fahrzeug). Die folgenden 4 Zahlen sind die Zulassungsnummer.

Außerdem müssen alle Reifen, die seit dem 1.November 2014 verkauft werden, die EU-Normen hinsichtlich ihrer Abrollgeräusche (sound), der Nasshaftung (wet grip) und des Rollwiderstandes (rolling resistance) erfüllen. Diese Reifen verfügen über den Code "S1WR1", der am Ende ihres Genehmigungszeichens steht.

Vor dem 1.11.2014 mussten Reifen lediglich die EU-Norm zu den Abrollgeräuschen erfüllen. Dies wurde durch den Buchstaben "s" (sound) gekennzeichnet, der nach der Zulassungsnummer steht.

DOT-Nummer: Das Herstellungsdatum des Reifens

Das amerikanische Transportministerium (Department of Transportation) fordert verschiedene Flankenmarkierung für Reifen, die in den USA verkauft werden. Eine dieser Markierungen ist ein Identifikationscode mit dem Namen "DOT".

Angesichts der Globalisierung der Reifenindustrie ist die DOT-Nummer inzwischen auch oft auf Reifen, die in Europa verkauft werden, zu sehen. Diese Nummer ist deswegen interessant, weil sie Ihnen das Herstellungsdatum des Reifens verrät und Sie sich so absichern können, dass der Reifen nach seiner Herstellung nicht schon längere Zeit auf Lager gelegen hat.

Dieser Identifikations-Code beginnt mit den 3 Buchstaben "DOT" gefolgt von 10 bis 12 Zeichen. Die ersten Zeichen bezeichnen die Herkunft des Reifens (Herstellung und Fertigungswerk). Die letzten 4 Zeichen sind diejenigen, die uns wirklich interessieren: Sie bezeichnen die Woche und das Jahr der Produktion. Eine DOT-Nummer, die zum Beispiel mit 3015 endet, sagt aus, dass der Reifen in der KW 30 des Jahres 2015 hergestellt wurde.

Reifenzertifizierungen anderer Länder

Einige Länder außerhalb Europas haben beschlossen, die bestehenden europäischen Normen zu übernehmen. Andere wiederum haben ihr eigenes Prüfzeichen für die Reifen, die auf dem heimischen Markt verkauft werden. Hier nur einige Beispiele:

Bild Credit © All Rights Reserved

INMETRO-Zertifizierung in Brasilien (Nationales Institut für Metrologie, Standardisierung und industrielle Qualität)

Bild Credit © All Rights Reserved

CCC-Zertifizierung in China (China Compulsory Certification)

Bild Credit © All Rights Reserved

SNI-Zulassung Indonesien (Indonesian National Standard)

Bild Credit © All Rights Reserved

NOM-Standard in Mexiko (Official Mexican Standard)

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?

Lesen Sie auch:

Diesen Artikel finden Sie in folgenden Verzeichnissen

Den Reifenverschleiß prüfen für die Hauptuntersuchung (TÜV)

Die HU ist bald fällig

Demnächst ist die Hauptuntersuchung (HU) für Ihr Auto fällig? Hier erfahren Sie, was Sie bezüglich Ihrer Reifen zu beachten haben: Zugelassener Abnutzungsgrad, zulässige Reifengrößen, unterschiedlich montierte Reifen auf der Vorder- und Hinterachse Ihres Fahrzeugs… Lernen Sie die Mängel oder Anzeichen für Reifenverschleiß zu erkennen, die Ihre Sicherheit gefährden und mit denen Sie keinen TÜV bekommen: Risse und Vertiefungen im Reifen, Ausbeulungen…

Wann muss ich meine Reifen wechseln?

Muss ich meine Reifen wechseln?

Woher weiß man, ob die Reifen gewechselt werden müssen? Das ist eine Frage, die sich sehr viele Autofahrer stellen. Informieren Sie sich hier, wie Sie den Grad des Reifenverschleißes messen und abnormalen Verschleiß oder einen Reifenbruch erkennen können. Erfahren Sie auch, ob Ihre Reifen der aktuellen Straßenverkehrsordnung entsprechen, wie Sie das Reifen-Alter ablesen können und ob Sie 2 oder 4 Reifen wechseln sollten. Wie sind die Warnsignale der RDKS-Sensoren zu lesen, um einen möglichen Druckverlust zu erkennen? Hier finden Sie alle Antworten!

Reifen Gesetzgebung

Reifen Gesetzgebung - rezulteo

Reifenbezeichnung verstehen

Die Reifemarkierungen informieren Sie über die Reifeneigenschaften: Herstellungsdatum, Reifengröße, Zulassungen etc.