Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Reifendruckkontrollsystem ist Pflicht

Seit 1. November 2014 müssen alle Neuwagen in der EU mit einem Reifendruckkontrollsystem (RDKS) ausgestattet sein. Was ist das RDKS und warum ist es Pflicht?
RDKS-Pflicht für Ihre Sicherheit

Copyright © - de.fotolia.com

RDKS-Pflicht für jedes Fahrzeug?

Das Reifendruckkontrollsystem, kurz RDKS (oder englisch: TPMS für Tire Pressure Monitoring System) ist ein Druckkontrollsystem für Reifen, das in Echtzeit über den Druck Ihrer Reifen informiert. Das System besteht aus einer Vorrichtung, die den Reifendruck entweder direkt am Reifen (RDKS-Sensoren) oder indirekt (Messung der Raddrehzahl) ermittelt. Sobald eine Unregelmäßigkeit erkannt wird, erscheint ein Warnsymbol auf dem Armaturenbrett des Fahrzeuges.

Fahrzeugzuglassung vor dem 1. November 2014:

  • Ihr Fahrzeug ist von den Rechtsvorschriften zum RDKS nicht betroffen.

Fahrzeugzuglassung nach dem 1. November 2014:

  • Die EU-Kommission hat mit der Verordnung (Artikel 9 der Verordnung (EG) 661) erlassen, dass das Reifendruckkontrollsystem Pflicht für alle Neufahrzeuge der Kategorie M1 ist, die ab dem 1. November 2014 auf den Markt gebracht wurden.
  • Zur Kategorie M1 gehören per Definition alle Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit höchstens acht Sitzplätzen, zuzüglich dem Fahrersitz. Folglich sind Fahrzeuge, die für den Transport von Waren bestimmt sind, bisher nicht von den Vorschriften betroffen.

Gut zu wissen: Seit dem 1. November 2012 ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass alle neuen Fahrzeugmodelle direkt vom Hersteller mit einem Reifendruckkontrollsystem ausgestattet werden.

Direktes oder indirektes RDKS: Was ist der Unterschied?

Warum ist das Reifendruckkontrollsystem Pflicht?

Die Einführung des Reifendruckkontrollsystems wurde als generelle Sicherheitsmaßnahme beschlossen. Die Technologie ermöglicht es jedem Autofahrer gefährliche Abweichungen hinsichtlich des vorgegebenen Reifendrucks zu erkennen. Eine durch den Reifenhersteller Bridgestone durchgeführte Umfrage ergab, dass in Europa jährlich ungefähr 153.000 Unfälle, auf einen ungenügenden Reifendruck zurückzuführen sind. 6% davon verlaufen tödlich.

Außerdem soll das RDKS auch indirekt positive Auswirkungen auf die Umwelt haben. Der Reifendruck ist ein entscheidender Faktor beim Rollwiderstand und daher relevant für den CO2-Ausstoß von Autos.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?