Montage asymmetrischer und laufrichtungsgebundener Reifen

Verschiedene Reifentypen weisen unterschiedliche Profilgestaltungen auf: asymmetrisch oder laufrichtungsgebunden. Das wirkt sich auch auf die Montage der Reifen aus. Wir erklären Ihnen, wie Sie den Reifentyp erkennen, die Kennzeichnung auf der Reifenflanke lesen und die Montagevorgaben beachten.
Asymmetrischer Reifen Inside Kennzeichnung

Für die Montage müssen Sie die Kennzeichnungen auf den Flanken beachten © rezulteo

Bei asymmetrischen Reifen auf die Seite achten

Will man asymmetrische Reifen richtig montieren, dann muss man unbedingt die Kennzeichnung beachten, die sich auf beiden Seiten des Reifens befindet.

Die Aufschrift INSIDE bedeutet, dass diese Reifenseite auf der Innenseite des Autos positioniert werden muss.

Die Aufschrift OUTSIDE (oder SIDE FACING OUTWARDS, MOUNT THIS OUTSIDE oder aber OUT) muss für jemanden, der seitlich vom Auto steht sichtbar sein, also auf der Außenseite der Felge.

Bei asymmetrischen Reifen ist es übrigens normal, dass sie nicht in derselben Richtung montiert sind. Das liegt an ihrer asymmetrischen Profilgestaltung. Bei dieser Montage sieht es so aus, als wäre der Reifen "verkehrt herum" montiert.

Ihr erfahren Sie mehr über die einzelnen symmetrsche, asymmetrische und laufrichtungsgebundene Reifen.

Bei laufrichtungsgebundenen Reifen auf den Dreh achten

Bei laufrichtungsgebundenen Reifen oder Richtungsreifen ist auf der Flanke ein Pfeil zu sehen (eventuell zusammen mit der Aufschrift ROTATION) oder eine andere Kennzeichnung, die die Rotationsrichtung angibt.

Um eine falsche Montage zu verhindern, müssen Sie den Reifen so montieren, dass die Pfeilspitze vorne zum Fahrzeug zeigt. So beachten Sie die Drehrichtung ihrer Reifen.

Wollen Sie überprüfen, ob die laufrichtungsgebundenen Reifen richtig montiert sind, stellen Sie sich vor Ihr Auto. Die Reifenrillen sollten dann V-förmig mit der Spitze nach unten verlaufen.

Richtungsreifen müssen ausschließlich vertikal durchgewechselt werden. Was das genau bedeutet erklären wir Ihnen im Ratgeber zum „Durchwechseln der Reifen“.

Montagehinweise auf der Reifenflanke beachten

© rezulteo

Montage von asymmetrische Richtungsreifen

Bei der Montage von laufrichtungsgebundenen, asymmetrischen Reifen, also mit beiden Profileigenschaften, muss der Reifen die richtige Drehrichtung aufweisen (dem Pfeil entsprechend) und auf der richtigen Seite (die Aufschriften INSIDE/OUTSIDE) montiert sein. Die richtige Flanke muss also nach außen (OUTSIDE) und der Pfeil muss in die Laufrichtung zeigen.

Fanden Sie diesen Artikel hilfreich?