Finden Sie die richtigen Reifen zum besten Preis

Wir helfen Ihnen bei der Reifenwahl & erleichtern Ihnen den Reifenkauf

Porsche 911 GT2 RS zum Rundenrekord mit Michelin Reifen

Der neue 911 GT2 RS ist offiziell der schnellste 911er aller Zeiten! Der straßenzugelassene Sportwagen von Porsche absolvierte auf der Nürburgring-Nordschleife einen neuen Rundenrekord. Möglich macht diesen Erfolg neben der Porsche-Ingenieurtechnik und Mechanik nicht zuletzt die Reifen. Der Porsche war auf starken Michelin Pilot Cup 2 unterwegs.

Porsche 911 GT2 RS auf Michelin Pilot Sport Cup 2

Porsche 911 GT2 RS, ausgestattet mit Michelin Pilot Sport Cup 2, erreicht neuen Geschwindigkeitsrekord auf dem Nürburgring - Copyright © Michelin

Porsche 911 GT2 RS auf Michelin Reifen zum ultimativen Rundenrekord

Der neue Porsche GT2 RS stellt auf der 20,6 Kilometer langen Nürburgring-Nordschleife einen neuen Rundenrekord für straßenzugelassene Sportwagen auf. Lediglich 6:47,3 Minuten zeigte die Zeitmessung nach einer Runde in der „Grünen Hölle“. Eine außerordentliche Zeit! Der bestehende Rekord des 918 Spyder auf der Rennstrecke wurde damit 10 Sekunden unterboten. 

Nick Tandy zusammen mit Entwicklungsfahrer Lars Kern drehten in der Nordschleife ihre Runden. Eine schneller als die andere! Der 911 GT R2 ist ein echtes Powerpaket, mit Sechszylinder-Boxer-Motor leistet der Turbo 700 PS bei einem Gewicht von 1470 kg. Das bringt den 911er in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 340 km/h.

Der Porsche 911 GT2 RS in Szene gesetzt

Copyirght © rezulteo

Ermöglicht werden diese Werte durch ein präzises und verstärktes Chassis. Hinzukommen die nicht weniger radikalen Reifen des Pilot Sport Cup 2, auf der Vorderachse in der Größe 265/35 ZR 20 und auf der Hinterachse in der Größe 325/30 ZR 21. Der Michelin Reifen sorgt für einen optimalen Grip und unmittelbare Übertragung der Impulse auf die Hinterräder.

Sehen Sie hier das rasante Video zum Rundenrekord. 

LESEN SIE AUCH

Michelin bleibt exklusiver Reifenpartner der Formel E

Die Formel E hat die Zusammenarbeit mit Reifenhersteller Michelin verlängert. Michelin bleibt bis 2021 Reifenlieferant der Formel E. Als einer der Gründungspartner der elektrischen Straßenrennserie belieferte Michelin seit der Eröffnungssaison 2014 die Teams und Teilnehmer mit Reifen.

Aston Martin Vantage: Pures Fahrgefühl auf Pirelli P Zero-Reifen

Der neue Aston Martin Vantage, der kommendes Frühjahr auf den Markt kommt, wird mit Pirelli P Zero Reifen ausgestattet. Ein Premiumreifen für ein Premiumauto.

Essen Motor Show: Continental feiert 25 Jahre Tuning

Essen Motor Show 2017: Die Continental Tuningabteilung setzt seit 25 Jahren auf Höchstleistung und Perfektionierung von Reifen. Continental Tuning entwickelt zusammen mit den Top-Tunern maßgeschneiderte Spezialreifen und zählt zu den Reifenherstellern mit der größten Tuning-Erfahrung.

Pirelli und McLaren entwickeln gemeinsam ein Winterrad für die MacLaren Sport Series Modelle

Die McLaren Sport Series Modelle sind jetzt optional mit Winterrädern von Pirelli auf Leichtmetallfelgen erhältlich.