Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Neue vernetzte Reifenlösung Michelin Track Connect

Michelin hat seine neue Lösung für die Vernetzung von Reifen präsentiert. Mit der Michelin Track Connect Technologie können sportlich ambitionierte Fahrer ihre Fahrerlebnisse auf und abseits der Rennstrecke voll vernetzt erleben, speichern und teilen.

Michelin TrackConnect

Die vernetzte Lösung Michelin Track Connect ist erstmals für den Michelin Pilot Sport Cup 2 erhältlich. © Michelin

Pilot Sport Cup 2 goes online

Unter der Sonne Spaniens hat Michelin die Boliden Ferrari 488 GTB und Porsche GT3 auf die Rennstrecke von Almeria geschickt, um die „Track Connect“ vorzustellen, die Lösung für vernetzte Reifen. Sensoren im Reifen sammeln Informationen, die über eine Smartphone-Anwendung in Echtzeit abgerufen werden können.

Die hochsensiblen Sensoren werden erstmals in den High-Performance-Reifen Michelin Pilot Sport Cup 2 eingebaut. Über einen Receiver im Fahrerraum, der im Zigarettenanzünder oder den USB-Port mit Strom versorgt wird, überträgt er Signale an eine Smartphone-App. Diese Technologie ist zwar nicht neu im Motorsport, wird aber von Michelin erstmals der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und richtet sich speziell an sportlich ambitionierte Fahrer.

Entstanden ist die Initiative zusammen mit Automobilclubs und Motorsportfans, um eine digitale Lösung zu entwickeln, die maßgeschneidert auf die Wünsche und Ansprüche der Zielgruppe abgestimmt ist. Laut Michelin wurde „während der neunmonatigen Entwicklungsphase […] intensiv mit Motorsportlern kooperiert und deren Anforderungen in Bezug auf Reifendruck und -temperatur bei sportlichen Runden analysiert. Dabei stellte sich heraus, dass es an geeigneten Werkzeugen zur exakten Temperaturmessung mangelt und es auch an der Expertise fehlt, um den Reifendruck präzise auf die Bedingungen anzupassen und somit die optimale Performance zu erzielen".

 Michelin Pilot Sport Cup 2 Porsche GT3

© Michelin

Michelin sorgt für mehr Performance und Kontrolle

Track Connect wurde speziell für Motorsportler entwickelt. Temperatur- und Reifendruckdaten werden mit bereits eingegebenen Werten zu Rennstecke, Straßen- und Witterungsverhältnisse abgeglichen und erlauben dem Fahrer auf diese Weise Schritt für Schritt das Fahrerlebnis zu optimieren. Darüberhinaus sammeln die Sensoren Informationen zu Über- oder Untersteuerungsverhalten. Durch die aufbereiteten Werte in der App kann der Fahrer die Daten abgleichen und zur besseren Ausgewogenheit den Reifendruck anpassen.

Aber wo liegt der Sensor? Michelin hat sich für die Sensorintegration in den Reifen entschieden, da die Hochleistungsbremsen bei schnellen Runden auf der Rennstrecke Wärme abgeben würden und somit die Datenerfassung am Ventil verfälschen könnten. Die Integration der Sensoren in den Reifen, ermöglicht präzise Messwerte über die gesamte Nutzung hinweg. 

Verfügbarkeit

Die Michelin Track Connect Lösung wird für rund 400 € für 11 Dimensionen des Pilot Sport Cup 2 (zwischen 18 und 21 Zoll) im Markt erhältlich sein. Das Kit kann mit jedem neuen Reifensatz wiederverwendet werden.

 

Michelin Track Connect im Video: 

LESEN SIE AUCH

Semi-Slicks: die Auswahl der besten Sportreifen des Jahres 2019

Der Markt für Semi-Slick-Reifen boomt. Noch nie zuvor waren Reifen in der Nische der Super- und Hypercars ein so wichtiger Faktor, um neue Rekorde auf der Rennstrecke zu erzielen. Wir stellen Ihnen hier eine Auswahl der besten auf dem Markt verfügbaren Semi-Slicks vor und zwar sowohl die Stars dieser Kategorie als auch Reifen für den kleineren Geldbeutel.

Pirelli bleibt exklusiver Reifenlieferant der Formel 1

Anlässlich des Großen Preises von Abu Dhabi bestätigte der Internationale Automobilverband, dass Pirelli bis zur Saison 2023 alleiniger Reifenlieferant der Formel 1 bleibt.

Der neue Mégane 4 R.S. Trophy geht mit Potenza-Reifen vom Band

Bridgestone hat angekündigt, den neuen Renault Mégane R.S. Trophy exklusiv mit Potenza S001 und S007 Reifen in der Erstausrüstung auszustatten.

Pirelli PZero Trofeo R als Erstausrüstungsreifen für den McLaren 600LT

Pirelli und McLaren verkünden ihre Partnerschaft für den neuen Sportwagen der britischen Automarke. Der McLaren 600LT wird mit Pirelli PZero Trofeo R Reifen in der Erstausrüstung ausgestattet.