Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Yokohama BluEarth-air EF21: Energieersparnis durch Leichtigkeit

Auf dem internationalen Genfer Autosalon hat Yokohama den Ultraleichtreifen Reifen BluEarth-air EF 21 vorgestellt.

Genf 2019: Vorstellung des neuen Yokohama BluEarth air EF21

Der neue Ultraleichtreifen Yokohama BluEarth Air EF21 verspricht geringen Rollwiderstand und Kraftstoffersparnis. © Yokohama

Zweimal die Note A beim EU-Reifenlabel

Den internationalen Genfer Autosalon hat Yokohama genutzt um einige Produktneuheiten vorzustellen. Darunter der BluEarth-air EF21. Ein Reifen, der in der Herstellung und Verwendung besonders umweltfreundlich sein soll. Der BluEarth-air EF21 soll im Frühjahr 2019 in Europa einzig in der Dimension 205/55 R16 91V auf den Markt kommen.

Mit einem um 25 % leichteren Profil im Vergleich zu einem ähnlichen Reifen, wie dem Advan dB V551, verspricht der BluEarth-air EF21 ein höheres Sicherheitsniveau, insbesondere auf nasser Fahrbahn. Auf dem EU-Reifenlabel erhält der Reifen für die Bremsleistung auf nasser Fahrbahn und den kraftstoffsparenden Rollwiderstand die Note A.

Nouveau pneu Yokohama BluEarth air EF 21 présenté au Salon de l'automobile de Genève 2019

© Yokohama

Spitzentechnologie für mehr Effizienz

Yokohama hat bei der Herstellung des Reifens leichtere und steifere Wulstkerne entwickelt, die zur Reduzierung der Reifenmasse führen und somit das Fahrzeuggewicht verringern. Das führt zu Kraftstoffersparnis. Durch einen schonenderen Umgang von Ressourcen entstehen zudem weniger CO2-Emissionen bei der Herstellung.

Außerdem hat man bei Yokohama für den Ultraleichtreifen eine maßgeschneiderte Gummimischung entwickelt. Die Aktivsubstanz sorgt zum einen für eine bessere Verteilung der Silica-Nanopatikel und kann sich zum anderen fester mit den Polymeren verbinden. Diese neue Art der Gummimischung wird "A.R.T." genannt. Im Vergleich zu Yokohama-Reifen mit der Basistechnologie ermöglicht diese neue Gummimischung eine erhöhte Bodenaufstandsfläche sowie geringere Bremswege.

Das Laufflächendesign des Sommerreifens wurde für optimale Leistungen auf nasser Fahrbahn entwickelt. Verbesserte Längsrillen sorgen für Wasserableitung und verhindern die Verformung des Reifens. Sie verändern während des Reifenverschleißes die Form, um langfristig effizient zu bleiben. Die Positionierung der Lamellen wurde ebenfalls überarbeitet, um auf nasser Fahrbahn eine bessere Bodenhaftung zu erreichen.

Bei Yokohama hat man außerdem den Schulterbereich des Reifens neugestaltet. Für geringere Abrollgeräusche und einen reduzierten Kraftstoffverbrauch hat der japanische Reifenhersteller an der Aerodynamik des BluEarth-air EF21 gefeilt. Der Reifen legt also insgesamt eine optimierte Optik an den Tag, was auch durch die flachen Markierungen auf der Reifenflanke deutlich wird.

Verfügbarkeit

Der Sommerreifen BluEarth-air EF21 von Yokohama wird ab dem Frühjahr 2019 europaweit in der gängigen Größe 205/55 R16 91V verfügbar sein.

LESEN SIE AUCH

Yokohama GT Special Classic: neue Technologien für Oldtimer

Der Reifenhersteller Yokohama präsentierte auf dem 89. Internationalen Automobil-Salon in Genf die europäische Markteinführung eines Reifens für Oldtimer: den G.T. Special Classic. Ein Reifen älteren Modells erstrahlt im neuen Glanz.

Yokohama Geolandar X-CV und X-MT: Reifen für Geländewagen und SUV

Auf dem internationalen Genfer Autosalon 2019 hat der japanische Reifenhersteller Yokohama zwei neue Reifenmodelle seiner 4x4 Geolandar-Produktfamilie vorgestellt: den Yokohama X-MT und den X-CV.

Yokohama Advan Neova AD08RS: Sportreifen mit verbesserter Gummimischung

Beim internationalen Genfer Autosalon hat der japanische Reifenhersteller Yokohama die Markteinführung seines Semi-Slick-Reifens Advan Neova AD08RS bekanntgegeben. Der Neuzugang aus der Sportreihe soll einen geringeren Rollwiderstand als das Vorgängermodell haben.

Pirelli P Zero Winter: ein sportlicher Winterreifen

Pirelli hat auf dem internationalen Genfer Automobilsalon seinen neuesten Reifen aus der Reihe P Zero vorgestellt: den P Zero Winter. Der Winterreifen der P Zero Sportserie wurde in Zusammenarbeit mit zahlreichen Automobilherstellern entwickelt.