Finden Sie die richtigen Reifen zum besten Preis

Wir helfen Ihnen bei der Reifenwahl & erleichtern Ihnen den Reifenkauf

NASA und Goodyear entwickeln Reifen mit Formgedächtnis-Legierung für Mars-Missionen

Die NASA erfindet das Rad „neu" und präsentiert die „Reifen"-Innovation für zukünftigen Mars-Missionen: ein robustes und flexibles Rad aus Stahldrähten. Reifenpanne ausgeschlossen!

Nasa_Reifen_Formgedächtnis-Legierung

Der von der NASA entwickelte Reifen überwindet Hindernisse und kann sich dabei reversibel verformen. Copyright © NASA

Verformbarer Reifen für roten Planeten

Hankook oder Toyo Tires haben sich bereits an der Entwicklung von Airless-Reifen-Studien bewiesen. Nun hat die NASA ebenfalls beschlossen, ein futuristisches Reifenrad für Mars-Missionen zu entwickeln, das keine innere Struktur und keine Luft hat.

Es besteht aus einer Nickel-Titan-Legierung mit Formgedächtnis namens „Nitinol" und weist Eigenschaften auf, die für das Fahren auf unebenem Gelände erforderlich sind. Durch die hohe Elastizität und das Formgedächtnis kann sich das Rad leicht verformen, Hindernisse mühelos überwinden und die ursprüngliche Form wieder annehmen.

Nasa_Reifen_Test SUV

Copyright © NASA

Eine in Zusammenarbeit mit Goodyear entwickelte Technologie

Ein Rad ohne Luft ist an sich schon eine Meisterleistung: Die NASA verwendet solche „Reifen" bereits für die bisherigen NASA-Mars-Rover. Bei der jüngsten Mission Curiosity 2012, zeigten sich ein Jahr nach der Landung auf dem Mars deutliche Abnutzungserscheinungen an den Rädern des Rovers. Um künftige Erkundungsmissionen nicht zu gefährden, arbeitet die NASA daher in Zusammenarbeit mit Goodyear an einem „Airless- und Shape Memory"-Reifenkonzept. Der Reifenhersteller hatte bereits zuvor an der Entwicklung von Reifen für Mondfahrzeuge der amerikanischen Raumfahrtbehörde teilgenommen.

Der von der NASA entwickelte Formgedächtnis-Reifen ist widerstandsfähiger, leichter und verfügt über eine höhere Tragfähigkeit, was bei Rovern in der Größe eines SUVs erforderlich ist. Es wird erwartet, dass das neue Rad schon bald als Ausrüstung für zukünftige Weltraummissionen eingesetzt werden kann.

Die US-Behörde schließt den Einsatz eines solchen Reifens auch auf der Erde nicht aus, denn auch auf unseren Straßen müssen Reifen große Belastungen aushalten. 

Hier geht es zum NASA-Reifentest im Video:

LESEN SIE AUCH

Michelin CrossClimate: Produktfamilie wird um den Agilis erweitert

Mit dem Michelin Agilis CrossClimate erweitert Michelin seine CrossClimate-Produktreihe nun auch für Transporter und leichte Nutzfahrzeuge. In die Entwicklung des Reifens flossen die speziellen Anforderungen von Endkunden und Spediteuren ein.

Neuer Sommerreifen Kumho Ecowing ES31: kraftstoffsparend und zuverlässig

Der südkoreanische Reifenhersteller hat die Markteinführung des neuen Sommerreifens Ecowing ES31 angekündigt.

Der neue Sommerreifen CS7 für Stadtautos von Cooper Tires

Der amerikanische Reifenhersteller Cooper Tires bringt einen neuen Sommerreifen für Stadtautos und Mittelklassefahrzeuge auf den Markt: den CS7.

Nokian Hakkapeliitta R3 und Hakkapeliitta R3 SUV: Präzision für den Winter

Der finnische Reifenhersteller Nokian erneuert mit der Einführung des Hakkapeliitta R3 und Hakkapeliitta R3 SUV sein Angebot nordischer Reifen ohne Spikes. Diese Reifen eignen sich für extreme Winterbedingungen, am besten in nordischen Gefilden.