Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Test SUV-Sommerreifen 2019: Auto Motor und Sport hat 11 Reifen miteinander verglichen

Auto Motor und Sport hat 11 Sommerreifen für Kompakt-SUV in der Größe 215/55 R17 getestet. Alle Ergebnisse im Überblick.

Test SUV-Sommerreifen 2019: Auto Motor und Sport hat 11 Reifen miteinander verglichen

Die deutsche Zeitschrift AMS hat 11 Sommerreifen für Kompakt-SUV getestet und verglichen © Auto Motor und Sport

11 SUV-Reifen im Test

Kompakt-SUV-Modelle sind im Trend und aus deutschen Städte längst nicht mehr wegzudenken.  Trotz des höheren Gewichts, das sie im Vergleich zur klassischen Kompaktklasse auf den Asphalt bringen, werden SUVs immer agiler. Sie benötigen also mehrheitlich Reifen für den Einsatz im urbanen Dschungel. Auto Motor und Sport hat einen neuen Test für Kompakt-SUV wie Opel Mokka, Skoda Karoq, Seat Ateca, Hyundai Kona oder den Audi Q2 durchgeführt. Getestet wurden 11 Pneus in der Größe 215/55 R17 auf einem VW T-Roc:

AMS beste Reifen SUV 2019 Test

© Auto Motor und Sport

Bedingt empfehlenswert

Der Toyo Proxes CF 2 SUV ist im Vergleich zu seinen Konkurrenten für wenig Geld zu haben.  Auf trockener Fahrbahn  weist er ein akzeptables Leistungsniveau auf. Auf nasser Fahrbahn hingegen hat er mehr Probleme und zeigt vor allem Schwächen beim Aquaplaningschutz.

Der Nexen N'blue HD Plus steht für ein überwiegend gutes und kontrollierbares Fahrverhalten, trotz lediglich befriedigendem Grip auf nasser und trockener Strecke. Dies führt im Vergleich zu den anderen Reifen zu langen Bremswegen.

Noch empfehlenswert

Der Giti Premium H1 weist einige Schwächen auf nasser Fahrbahn auf. Seine Übersteuertendenz und die zweitlängsten Bremswege auf nasser Fahrbahn sind für seine eher mäßige Endnote verantwortlich. Auf trockener Fahrbahn zeigt er ein gutes Handling und Fahrkomfort, allerdings ist auch den längsten Bremsweg  und eine gewisse Lenkträge.

Der Falken Ziex ZE310 Ecorun kommt auf trockener Fahrbahn durch Richtungsgenauigkeit und dynamischem Fahrverhalten ausgesprochen gut daher. Er neigt jedoch zum Untersteuern. Die Bremswege sind sowohl auf trockener als auch nasser Fahrbahn kurz. Er weist einen erhöhten Rollwiderstand sowie ein leicht indifferentes Eigenlenkverhalten auf nasser Fahrbahn auf.

Empfehlenswert

Obwohl der Continental PremiumContact 6 bereits den ContiPremiumContact 5 abgelöst hat, wurde Letzterer von Auto Motor und Sport getestet. Dies ist der späten Markteinführung des 6ers zum Testzeitpunkt geschuldet. Der "alte" Reifen zeigt mit kurzen Bremswegen und einem guten Aquaplaningschutz, insbesondere auf nasser Fahrbahn ein recht hohes Leistungspotential. Auf trockenem Untergrund sieht es aufgrund einiger Defizite anders aus: Der Reifen neigt zum Untersteuern und hat mit die längsten Trockenbremswege. Sein Rollwiderstand ist sehr gering. Auto Motor Sport zieht für Conti das Fazit, dass aufgrund des überholten Produkts eine Top-Leistung im Vergleich nicht möglich war. 

Der Goodyear EfficientGrip Performance gehört zu den teuersten Reifen des Tests. Allerdings aus gutem Grund, denn er erweist sich sowohl auf trockener als auch nasser Strecke als zuverlässig. Die Verlässlichkeit beim Spurwechsel sowie das sichere Fahrverhalten machen ihn laut Auto Motor und Sport zu einem sehr guten Reifen. Er ist beim Aquaplaningschutz effizient, neigt jedoch auf trockener Fahrbahn leicht zum Untersteuern.

Die Bremswege des Hankook Ventus Prime 3 sind sowohl auf nasser als auch auf trockener Fahrbahn kurz und effizient. Auf trockener Strecke ist der Hankook leistungsstark, auf Nässe hingegen mangelt es an Ausgeglichenheit. Dort zeigt er Schwächen in der Lenkansprache und Fahrpräzision. 

Der Pirelli Cinturato P7 kommt auf der Straße sehr sportlich daher. Trotz schwachem Aquaplaningschutz ist sein Bremsvermögen auf nasser Fahrbahn sehr gut: Er hat die kürzesten Bremswege im Test. Beim Trockenbremsen reiht sich der Pirelli im Mittelfeld ein. Der Cinturato P7 kompensiert dies jedoch mit einem dynamisch-komfortablen Fahrverhalten.

Der Michelin Primacy 4 ist der teuerste getestete Reifen, man kann aber sagen, er wird seinem Preis gerecht. Er ist sehr ausgewogen und zeigt die kürzesten Bremswege auf trockener Fahrbahn. Der Michelin lässt sich gut kontrollieren, hat jedoch beim Nassfahrverhalten leichte Defizite. In diesem Vergleich hat er außerdem den geringsten Rollwiderstand.

Der etwas lange Nassbremsweg ist die einzige Schwäche des Bridgestone Turanza T005, der sich ansonsten als äußerst ausgewogen präsentiert. Er hat guten Seitengrip auf nasser Fahrbahn und lässt sich bei hoher Geschwindigkeit präzise handeln. Außerdem weist er einen geringen Rollwiderstand sowie guten Fahrkomfort auf.

Der laut Auto Motor und Sport beste Sommerreifen für Kompakt-SUV 2019 ist der nagelneue Nokian WetProof mit den kürzesten Bremswegen auf nasser Fahrbahn. Auf trockener Strecke benötigt er nur 10 cm mehr und ist somit zweitbester in dieser Testkategorie. Bei den Fahrtests auf der Rennstrecke belegt er auf nassem Untergrund den zweiten Platz und dominiert außerdem auf trockenem Asphalt. Die einzigen Minuspunkte sind sein erhöhter Rollwiderstand und der etwas holprige Fahrkomfort.

Reifen

Rang

Bemerkungen

Nokian WetProof

Empfehlenswert

Bester Reifen beim Fahr- und Bremsverhalten, hoher Rollwiderstand

Bridgestone Turanza T005

Empfehlenswert

Schneidet überall gut ab, etwas längere Bremswege auf nasser Fahrbahn

Michelin Primacy 4

Empfehlenswert

Sehr ausgewogener Reifen, leichte Defizite auf nassem Untergrund

Pirelli Cinturato P7

Empfehlenswert

Sportlicher Reifen, etwas lange Trockenbremswege

Hankook Ventus Prime 3 K125

Empfehlenswert

Sicheres Bremsen auf nassem und trockenem Asphalt, träges Fahrverhalten

Goodyear EfficientGrip Performance

Empfehlenswert

Gut auf nasser Fahrbahn, Untersteuerung auf trockener Fahrbahn

Continental ContiPremiumContact 5

Empfehlenswert

Gutes Fahrverhalten auf nasser Fahrbahn, weniger gut auf trockenem Untergrund

Falken Ziex ZE310 EcoRun

Noch empfehlenswert

Kurze Bremswege, sehr hoher Rollwiderstand

Giti Premium H1

Noch empfehlenswert

Übersteuerung auf nasser Fahrbahn, guter Fahrkomfort

Nexen N’Blue HD+

Bedingt empfehlenswert

 

Lange Bremswege, sicheres Fahrverhalten

Toyo Proxes CF2 SUV

Bedingt empfehlenswert

Gutes Fahrverhalten auf trockener Strecke, Schwächen auf nasser Fahrbahn

LESEN SIE AUCH

rezulteo testet den Goodyear Eagle F1 Supersport

2019 scheint „Das“ Jahr der Sportreifen zu sein. In diesem aufstrebenden Segment platziert sich Goodyear mit gleich drei neuen Varianten der Eagle F1 Reihe mit dem Zusatz Supersport.

SUV-Ganzjahresreifen 2019 im Test von Autobild

AutoBild hat sieben SUV-Ganzjahresreifen in der Größe 235/55 R19 getestet. Der Vergleich zeigt, Reifenhersteller suchen nach dem besten Kompromiss zwischen Sicherheit und Performance im Sommer und Winter.

Sommerreifentest für Kompaktwagen 2019: ACE Lenkrad hat die besten Reifen verglichen

Die Zeitschrift ACE Lenkrad veröffentlichte ihren neuesten Sommerreifentest 2019. In diesem Jahr wurden 9 Reifen in der Größe 205/55 R16 miteinander verglichen.

rezulteo testet den Goodyear Eagle F1 Asymmetric 5

Der Reifenhersteller Goodyear sorgt mit einer neuen Serie von Sportreifen für Aufsehen. Gleich vier Sportreifen bringt der Reifenhersteller auf den Markt, darunter den neuen Asymmetric 5. Wir sind Probegefahren.