Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

SUV-Winterreifentest 2018: Auto Bild vergleicht 10 Allradreifen

AutoBild hat 10 Winterreifen in der Größe 235/60 R18 für SUVs und Allradfahrzeuge getestet. Der No-Name-Reifen Achilles W101 X aus Fernost hält überraschenderweise mit.

Winterreifenvergleich AutoBild

AutoBild hat 10 Winterreifen für SUVs und Allradfahrzeuge getestet. ©AutoBild

Winterreifen: Eine Frage der Sicherheit

AutoBild hat zehn Winterreifen in der Dimension 235/60 R18 miteinander verglichen. Das Testfeld der Reifen, die auf dem Allradbetriebenen Audi Q5 getestet wurden mutet klassisch an. Mit in der Auswahl aber auch Zweitmarken und ein asiatisches No-Name-Produkt. Wie sich die billigen Reifen im Verhältnis zu den Premiumreifen geschlagen haben? Fest steht, kein Reifen im Vergleichstest stellt ein Sicherheitsrisiko dar – im Gegenteil. Die Testergebnisse machen klar, dass bei winterlichen Verhältnissen Winterreifen, ob Premiumreifen oder Billigreifen, immer Sommerreifen vorzuziehen sind. Nachfolgend die Liste der getesteten Winterreifen für SUV:

AutoBild Wintrreifen Allrad Test auf Schnee

© AutoBild

 

Sommerreifen im Winter? Nur für parkende Autos

Zu Vergleichszwecken hat AutoBild den Winterreifen einen Sommerreifen gegenübergestellt. Auf nasser und trockener Fahrbahn spielt der Sommerreifen seinen Vorteil aus, doch auf Schnee ist er ein echtes Sicherheitsrisiko. Während der schlechteste Winterreifen bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h nach 31,2 Metern zum Stehen kommt, benötigt der Sommerreifen sage und schreibe 81,7 Meter! Abgesehen davon, sind Sommerreifen bei winterlichen Straßenbedingungen in Deutschland nicht erlaubt, da, wie Sie sicher wissen, die situative Winterreifenpflicht gilt.

Winterreifen überzeugen

Wir haben die Ergebnisse des Allrad-Tests zusammengefasst. Wir beginnen mit dem letztplatzierten Reifen und arbeiten uns zu den Testsiegern vor.

Der Toyo Snowprox S954 SUV landet zwar auf dem letzten Platz in diesem Vergleich, bietet aber nach Ansicht von AutoBild durchaus eine ordentliche Leistung. Er zeichnet sich durch eine sehr stabile Straßenlage aus und besticht vor allem durch seinen niedrigen Preis. Seine Bremswege sind auf nassen Straßen etwas länger, aber akzeptabel. Auf Schnee zeigt er sich etwas weniger effizient als die anderen Reifen. Dies ist auf eine verzögerte Lenkansprache sowie eine eingeschränkte Seitenführung zurückzuführen.

Der Firestone Destination Winter bietet einen günstigen Preises und sehr gute Winterqualitäten. Nach Ansicht von AutoBild sind die Bremswege jedoch zu lang und eine Tendenz zum Untersteuern ist erkennbar. Der Abrollkomfort des Firestone Destination Winter ist nach den Testläufen nur mäßig.

Die Achilles W101 X ist die Überraschung des AutoBild Allrad Tests. Obwohl das Magazin keine großen Hoffnungen in den indonesischen Reifen gesetzt hatte, der bei uns nahezu unbekannt ist, wurde es von dessen ausgewogener Wintertauglichkeit angenehm überrascht. Zunächst fällt der kleine Preis auf: Er kostet etwas weniger als die Hälfte des Michelin-Reifens und dennoch gelingt es ihm, mit der Konkurrenz mitzuhalten. Der Achilles-Reifen ist jedoch etwas schwerfällig in der Lenkansprache und neigt auf nassen Straßen zum Untersteuern. Der günstige Preis relativiert sich durch den hohen Rollwiderstand, der letztendlich zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führt.

Der Michelin Latitude Alpin 2 ist nicht nur teuer in der Anschaffung, er überrascht auch durch einen sehr hohen Rollwiderstand. Aus dem AutoBild-Test geht hervor, dass der Michelin-Reifen auf trockener Fahrbahn erst verzögert zum Stehen kommt. Auf winterlich verschneiter oder nasser Fahrbahn zeigt er sich dahingehend überaus stabil, sicher und reaktionsschnell.

Der Nokian WR SUV 4 macht seinem Ruf als Winterspezialist wieder alle Ehre. Er zeigt im AutoBild-Test hervorragende Fahr- und Bremsleistungen auf Schnee und Eis. Er ist zwar recht hochpreisig, kompensiert dies aber durch einen sehr geringen Rollwiderstand. Die Lenkansprache auf trockenen und nassen Oberflächen liegt bisweilen im Mittelfeld.

Der Dunlop Winter Sport 5 SUV zeigt sich auf im Test äußerst sportlich mit sehr guten Fahreigenschaften auf nasser Fahrbahn. Seine kurzen Bremswege und die hohe Aquaplaning-Resistenz machen ihn zudem zu einem sehr sicheren Reifen. Auf festem Schnee gestaltet sich die Seitenführung jedoch schwierig. Der Dunlop Winter Sport 5 liegt im höheren Preissegment.

Der Fulda Krystall Control SUV bietet viele Vorzüge, nicht nur im Hinblick auf seinen günstigen Preis. Durch das äußerst effektive Winterprofil wird eine sehr ausgewogene Leistungsbilanz erreicht. Die gute Traktion auf Schnee wird nur durch geringfügige Schwächen beim Handling etwas geschmälert. Sehr effektiv gegen Aquaplaning, bietet der Fulda-Reifen außerdem kurze Bremswege auf nasser und trockener Fahrbahn.

Der Continental WinterContact TS 850 P SUV überzeugt auf Schnee und Eis mit dem kürzesten Bremsweg.  Auf nasser Fahrbahn zeigt er Dynamik und Sportlichkeit. Hier verfügt er zudem über den kürzesten Bremsweg. Der Conti-Winterreifen weist einen der niedrigsten Rollwiderstände des Vergleichs auf. Etwas mehr Fahrstabilität auf trockener Fahrbahn, und er hätte in diesem Test zu den Testsiegern gehört.

Test auf nasser Fahrbahn AutoBild

© AutoBild

Pirelli und Goodyear sind Testsieger

Der Pirelli Scorpion Winter und der Goodyear UltraGrip Performance SUV Gen-1 teilen sich den ersten Platz im AutoBild Allrad-Test. Der Pirelli-Reifen erweist sich als äußerst ausgewogen und zeichnet sich durch die beste Fahrleistungen aus, auch beim Handling auf nasser Fahrbahn. Er ist der zweitbeste Reifen auf trockenen Straßen, wo er die kürzesten Bremswege hat. Einziger Wermutstropfen: Der Reifen ist recht kostspielig. Finanziell ausgleichend wirkt hingegen der konkurrenzlos geringe Rollwiderstand. Die AutoBild-Tester betonen zudem seine Fahrpräzision und Dynamik.

Was den zweiten Testsieger, den Goodyear UltraGrip Performance SUV Gen-1 angeht, so liegt laut AutoBild die einzige Schwäche des Goodyear-Reifen im etwas lauteren Abrollgeräusch. Ansonsten überzeugt der Reifen durch eine ausgezeichnete Straßenlage  auf allen witterungsbedingten Straßenverhältnissen sowie die direkte Lenkansprache. In den Bremsweg-Tests, egal ob bei Nässe, Trockenheit oder auf Schnee, ist der Goodyear UltraGrip Performance SUV Gen-1 Winterreifen jedes Mal unter den besten drei. Der moderate Preis spricht ebenfalls für den Reifen des amerikanischen Reifenherstellers.

 

Reifen

Rang

Goodyear UltraGrip Performance SUV Gen-1

1

Pirelli Scorpion Winter

1

Continental WinterContact TS 850P SUV

3

Fulda Krystall Control SUV

3

Dunlop Winter Sport 5 SUV

5

Nokian WR SUV 4

5

Michelin Latitude Alpin LA2

7

Achille W 101 X

8

Firestone Destination Winter

8

Toyo Snowprox S954 SUV

10

LESEN SIE AUCH

AutoExpress Winterreifentest Saison 2018/2019

Das britische Magazin AutoExpress hat seinen neuesten Winterreifentest veröffentlicht. Das Fachmagazin hat acht Winterreifen in der Größe 205/55 R16 getestet. Testsieger ist wie im Jahr zuvor der Continental WinterContact TS 860.

UHP-Winterreifentest 2018: AutoBild vergleicht 10 Winterreifen für Sportlimousinen

AutoBild hat 10 Winterreifen in der Größe 245/45 R18 für leistungsstarke Limousinen getestet. Das Billigprodukt kann nicht überzeugen. Kein Premiumreifen auf dem ersten Platz. AutoBild gibt Empfehlung für saisonale Bereifung.

ACE Lenkrad-Test 2018: Winterreifen vs. Ganzjahresreifen

Das Magazin Auto Club Europe, ACE Lenkrad, vergleicht 9 Winterreifen und 3 Ganzjahresreifen in der Größe 185/65 R15.

Ganzjahres-Reifentest 2018: Das Magazin auto motor und sport vergleicht 7 Reifen in der Dimension 225/45 R17

Die Zeitschrift auto motor und sport hat 7 verschiedene Ganzjahresreifen in der Größe 225/45 R17 getestet und miteinander verglichen. Zum direkten Vergleich wurden außerdem ein Winter- und ein Sommerreifen getestet.