Finden Sie die richtigen Reifen zum besten Preis

Wir helfen Ihnen bei der Reifenwahl & erleichtern Ihnen den Reifenkauf

Yokohama feiert 100-jähriges Bestehen und blickt auf Firmengeschichte

Am 13. Oktober 1917 begann die Geschichte des japanischen Reifenherstellers Yokohama. Anlass genug um auf eine traditionsreiche Marke zu blicken und das 100-jährige Bestehen zu feiern. Auf einer eigens erstellen Microsite zeigt die Marke ihre Entwicklung im Strom der Zeit.

100 Jahre Yokohama

Yokohama wurde 1917 als Joint Venture u.a. von BFGoodrich in Japan gegründet - Copyright © Yokohama

100-jähriges Bestehen der Marke

100 Jahre – eine runde Sache! Am 13. Oktober 1917 wurde der Reifenhersteller in der gleichnamigen Stadt Yokohama gegründet. Ein Jahrhundert später feiert das Unternehmen den runden Geburtstag ausgiebig und lässt seine Kunden an der Entstehungsgeschichte der Marke teilhaben. Eine eigens erstellte Microsite zeigt auf anschauliche Art und Weise den Werdegang des Herstellers, von den ersten unternehmerischen Schritten bis zur heutigen Erfolgsgeschichte. Yokohama feiert sein Jubiläum das ganze Jahr über, auch mit zahlreichen Veranstaltungen in Tokyo.

Ein Joint Venture von BFGoodrich

1917 wurde Yokohama Rubber als Joint Venture zwischen der Yokohama Electric Cable Manufacturing Company und dem in den USA ansässigen Unternehmen BFGoodrich gegründet.

Zu Beginn produzierte Yokohama eine Vielzahl an Kautschuk Produkten, unter anderem Riemen und natürlich Reifen. Ein paar Jahre später konzentrierte sich der Hersteller hauptsächlich auf die Reifenproduktion unter dem Namen Goodrich. 1930 erschien die Marke Yokohama dann erstmals auf den eigenen Reifenmodellen.

Der Aufstieg zur Weltmarke

Yokohama konnte sich in Japan schnell etablieren. Nicht zuletzt, indem der Hersteller die Armee während des Zweiten Japanisch-Chinesischen Krieges ausstattete. Auch im Ausland machte sich Yokohama dank zahlreicher Innovationen, zum Beispiel mit dem Reifen ohne Schlauch, bald einen Namen.

Der Hersteller erweiterte seine Aktivitäten im Laufe der Zeit: darunter Golfausrüstung oder Reifen für Sportwettbewerbe, wie das berühmte ADVAN-Sortiment. Dahinter steckt das Image der Marke Yokohama. Spitzenleistung soll instinktiv mit dem Namen Yokohama verbunden werden. Dies veranlasste den Reifenhersteller auch, eine langfristige Partnerschaft mit dem FC Chelsea einzugehen, der in der vergangenen Saison den englischen Titel gewann.

Hier geht es zur Yokohama Microsite, die eigens für das Jubiläum entstanden ist und die Yokohama-Firmengeschichte zeigt.

LESEN SIE AUCH

Pirelli-Kalender 2018: Die Abenteuer von "Alice im Wunderland" nach Tim Walker

Pirelli hat in New York die 45. Ausgabe seines berühmten Kalenders vorgestellt. Eine im wahrsten Sinne „fantastische“ Neuauflage von Alice im Wunderland in Szene gesetzt durch den Fotografen Tim Walker

Reifenhersteller Übersicht: Welcher Reifen kommt woher?

Wer kennt sie nicht, die fünf großen Reifenmarken: Michelin, Bridgestone, Continental, Goodyear/Dunlop und Pirelli. Hinter diesen Namen stehen Reifenkonzerne, die den Reifenmarkt weltweit dominieren. Die Reifenhersteller repräsentieren nicht nur die eigene Reifenmarke, sondern auch Zweitmarken und Tochterfirmen. Wer gehört zu wem und welcher Reifen kommt woher? Hier finden Sie auf einen Blick die Reifenhersteller in der Übersicht.

Bridgestone Dueler H/P Sport als Erstausrüstung für den neuen Porsche Cayenne

Das Bridgestone Dueler H/P Sport Sondermodell wird es als OE-Reifen für den neuen Porsche Cayennne in zwei Dimensionen geben.

Erste europäische Pirelli P Zero World in München eröffnet

Pirelli hat in München seinen ersten europäischen Concept-Store eingeweiht. Die P Zero World bietet Pirelli Fans und Kunden eine Verkaufsstätte der Extraklasse. Nach der Premiere des ersten Stores in Los Angeles in 2016, ist dies der erste Store seiner Art in Europa.