Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Reifenhersteller aus aller Welt: Indische Reifenmarken

Verbraucher haben indische Reifen selten im Blick. Auf eine bekannte indische Marke mit europäischem Standard sind Sie aber sicher schon gestoßen: Apollo Tyres. Woher der indische Reifenhersteller kommt und welche andere bekannte Reifenmarke zum Apollo Konzern gehört, erfahren Sie hier. Eine kurze Geschichte der indischen Reifenhersteller.

Reifenhersteller aus Indien: Kennen Sie indische Reifenmarken?

Kennen Sie indische Reifenhersteller? © rezulteo

Im Laufe der Jahre sind zahlreiche indische Reifenmarken auf dem europäischen und internationalen Markt aufgetaucht. Hier ist eine Übersicht der bekanntesten Reifenhersteller aus Indien.

Reifen von Apollo Tyres

Einer der bekanntesten indischen Reifenhersteller ist Apollo Tyres. Die indische Reifenmarke wurde 1972 in Gurgaon bei Neu-Delhi, Indien, gegründet. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben der führende indische Reifenhersteller und hat sich zu einem der größten Reifenhersteller der Welt entwickelt. Apollo Tyres ist in mehr als 100 Ländern vertreten. Das Unternehmen Apollo Tyres verfügt über zahlreiche Werke in Indien und Europa und verkauft eine Vielzahl von Reifen für Pkw, Zweiräder, Nutzfahrzeuge und Lkw. Im Jahr 2009 erwarb Apollo Tyres die niederländische Reifenmarke Vredestein und baute damit seine internationale Expansion aus.

Reifen von MRF

MRF oder auch Madras Rubber Factory ist ein indischer Reifenhersteller mit Sitz in Chennai im Südosten Indiens. Das Unternehmen wurde 1946 gegründet. Erst 1952 stieg das Unternehmen ins Reifengeschäft ein. MRF ist zahlreiche technische Kooperationen mit Reifenherstellern wie BFGoodrich und Marangoni eingegangen. Der indische Reifenhersteller hat sich auf die Fertigung von Reifen für Pkw spezialisiert, bietet aber auch diverse Reifen für Zweiräder, Lkw, landwirtschaftliche Fahrzeuge und Offroad-Fahrzeuge an.

Reifen von CEAT

Heute ist CEAT ein indischer Reifenhersteller mit Sitz in Mumbai im Nordosten von Indien. Doch der Name Cavi Elettrici e Affini Torino verrät es, das war nicht immer so. Das Unternehmen wurde 1924 in der italienischen Stadt Turin von Virginio Bruni Tedeschi gegründet, dem Großvater des ehemaligen Mannequins und Ex-Première Dame Carla Bruni-Sarkozy. Im Jahr 1958 wurde die Produktion des Reifenherstellers nach Indien verlagert. CEAT ist heute im Besitz der Großkonzerns RPG Group und produziert 15 Millionen Reifen pro Jahr. Die Marke bietet eine breite Palette von Reifen für alle Arten von Fahrzeugen, von Pkw über Nutzfahrzeug, und Lkw bis hin zu Baumaschinen.

Reifen von JK Tyres

JK Tyres ist ein indischer Reifenhersteller mit Sitz in Delhi. Das Unternehmen wurde 1974 gegründet und besitzt 9 Werke, davon keines in Europa. Es werden jährlich nahezu 20 Millionen Reifen produziert. JK Tyres exportiert eine Vielzahl von Reifen für Pkw, Lkw und Geländewagen in 80 Länder weltweit.

Weiter zu >> Reifenhersteller aus aller Welt: koreanische Reifenmarken

LESEN SIE AUCH

Bridgestone-Reifen als Erstausrüstung auf dem X5, BWM 3er und BMW 8er

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat eine neue Partnerschaft mit BMW zur Erstausrüstung der neuen Modelle X5, 3er BMW und 8er BMW angekündigt.

Bridgestone will Reifen für Mondfahrzeuge entwickeln

Bridgestone hat seine Zusammenarbeit mit der japanischen Raumfahrtagentur für eine Mondmission angekündigt. Ziel: Reifen für den Mond entwickeln.

Nokian Tyres rüstet Robo-Shuttle aus

Der Reifenhersteller Nokian Tyres hat seine Partnerschaft für die Erstausrüstung eines neuen selbstfahrenden Mini-Busses bekanntgegeben. Insassen kommen mit dem Robo-Shuttle unter sämtlichen Witterungsbedingungen sicher und komfortabel ans Ziel.

Pirelli Track Adrenaline: Die App für Bestzeiten mit P Zero Reifen

Auf dem internationalen Genfer Autosalon hat Pirelli seine neue App für vernetzte Reifen vorgestellt: Track Adrenaline. Eine Smartphone-App für Trackdays.