Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Nokian Tyres setzt sich für umweltfreundlichere Reifen ein

Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres macht sich zur Aufgabe "grünere" und umweltfreundlichere Reifen zu entwickeln. Europaweit könnten somit mehrerer Millionen Liter Kraftstoff gespart werden, so der Hersteller.

Nokian umweltfreundliche reifen

© Nokian Tyres

Mit Reifen Kraftstoff einsparen

Über umweltfreundlichere Reifen möchte Nokian Tyres Autofahrer für Kraftstoffeinsparungen sensibilisieren. Innerhalb von 5 Jahren soll laut dem finnischen Reifenhersteller der Rollwiderstand seiner Reifen bereits um 8 % reduziert worden sein, was zur Senkung sowohl des Kraftstoffverbrauchs als auch zur Reduzierung von CO2 führen soll. Laut Teppo Huovila, Vizepräsident Qualität und Nachhaltigkeit bei Nokian Tyres, soll die Reduzierung des Rollwiderstands um 8 % in etwa den Abgasen von 65.000 Fahrzeugen entsprechen. Dieses Kriterium ist um so interessanter, als ein geringerer Rollwiderstand bei Elektrofahrzeugen mehr Autonomie bedeutet.

Nokian Tyres führt weiter aus, dass der Kraftstoffverbrauch enorm gesenkt werden könnte, wenn alle Pkw in Schweden, Norwegen und Finnland Winterreifen mit geringem Rollwiderstand, wie beispielsweise seinen Hakkapeliitta R3 nutzen würden. Nokian schätzt, dass dadurch 300 Millionen Liter Kraftstoff gespart und mindestens 710.000 Tonnen CO2 weniger ausgestoßen werden würden. Autofahrer können so einen Beitrag zu den Ziele der Europäischen Union leisten: 20 % weniger Treibhausgase bis 2020 im Vergleich zu 1990. Daher ist man bei der finnischen Marke bestrebt, grünere Reifen anzubieten. Teppo Huovila bekräftigt, dass die Nokian-Ingenieure hart daran arbeiten würden, um das Ziel eines geringeren Rollwiderstands für jede neue Reifengeneration ohne Sicherheitseinbußen zu erreichen. Laut Nokian Tyres werden über 90 % seiner Reifen auf dem EU-Reifenlabel für den Rollwiderstand mit A, B oder C benotet. Eine wichtige Vorgabe, die für ökologischeres, aber auch wirtschaftlicheres Fahren sorgen soll.

Nokian nutzt die Gelegenheit auch, um über seine ökologischen und gesellschaftlichen Projekte zu informieren. So werden beispielsweise 100 % der Abfälle der finnischen Fabrik recycelt und 47 % der verwendeten Energie kommt aus Quellen erneuerbarer Energien. Das Unternehmen hat sich dem Projekt "Globale Plattform für nachhaltigen Naturkautschuk" oder "GPSNR" angeschlossen, dessen Ziel die Verbesserung der Menschenrechte ist, die Warnung vor Inbesitznahme von Land, der Schutz der Biodiversität und Wasserressourcen, die Leistungsverbesserung sowie der Einsatz für mehr Transparenz und Nachverfolgbarkeit in der Logistikkette.

LESEN SIE AUCH

Mit Nokian SnapSkan für mehr Fahrsicherheit

Nokian Tyres hat das Reifenprofil von Autofahrern in Finnland und Norwegen gemessen. Die digitale Messanlage namens SnapSkan, hat bereits über eine Millionen Reifen auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Jeder 10 Autofahrer fährt mit zu wenig Restprofil.

Enliten: die Bridgestone-Technologie für umweltfreundlichere Reifen

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat seine neue Technologie "Enliten" für umweltfreundlichere Reifen präsentiert. Sie soll den Rollwiderstand, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen um bis zu 20 % senken.

Ein Puma Sneaker mit Pirelli Profil

Der italienische Reifenhersteller hat ein Sneaker-Modell vorgestellt, das er zusammen mit dem Sportartikelhersteller Puma entwickelt hat. Die Sole des Sportschuhes basiert auf Pirelli-Reifentechnologie und reiht sich unter dem Namen Replicat-X in die Pirelli-Design-Kollektion ein.

Michelin Uptis: luftloser Reifen ab 2024 serienreif?

Anlässlich des Gipfels für nachhaltige Mobilität "Movin'On" haben Michelin und General Motors den Prototyp des luftlosen Reifens Uptis vorgestellt. Luftlose Reifen für Pkw sollen ab 2024 serienreif sein.