Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Mit Nokian SnapSkan für mehr Fahrsicherheit

Nokian Tyres hat das Reifenprofil von Autofahrern in Finnland und Norwegen gemessen. Die digitale Messanlage namens SnapSkan, hat bereits über eine Millionen Reifen auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Jeder 10 Autofahrer fährt mit zu wenig Restprofil.

SnapSkan von Nokian Tyres

© Nokian Tyres

Digitales Servicetool zur Überprüfung des Reifenzustands

Reifen spielen bei der Fahrzeugsicherheit eine entscheidende Rolle, denn sie bilden den einzigen Kontaktpunkt zur Straße. Dennoch kennen die meisten Fahrer den aktuellen Zustand ihrer Reifen nicht, wie ein aktueller Nokian Tyres Bericht zeigt.

SnapSkan heißt das von Nokian Tyres entwickelte Servicetool, das anhand einer hochmodernen 3D Scantechnologie die Profiltiefenmessung auf der Reifenlauffläche ermöglicht. Die Scanner wurden von Nokian in Ein- oder Ausfahrten von Parkhäusern installiert. Rollt ein Fahrzeug darüber, erfolgt die Messung. Die Informationen werden dann direkt auf das Smartphone des Fahrers geschickt. 

SnapSkan kam das erste Mal 2016 in einem Parkhaus in Helsinki zum Einsatz. Im Mai 2018 wurden neue Servicestandorte flächendeckend in den Großstädten Finnlands und anschließend auch in Oslo, Norwegen eingerichtet. Ein Jahr später ist das Ziel von einer Million Profilmessungen erreicht. Man hoffe damit, die Straßen in der Zukunft für Millionen andere sicherer zu machen, erklärt Ville Nikkola, Head of Consumer Business Operations von Nokian Tyres.

Eine Millionen Messungen hat Nokian SnapSkan durchgeführt

Markus, le conducteur du millionième véhicule scanné par Nokian SnapSkan © Nokian Tyres

Autofahrer mit sicherheitsrelevanten Mengel

SnapSkan zeigt, dass 10 % der finnischen Pkw-Fahrer mit zu geringer Profiltiefe unterwegs sind. Bei Winterreifen ist der Prozentsatz hingegen nicht so hoch wie bei Sommerreifen.

LESEN SIE AUCH

Forschungs-und-Entwicklungszentrum von Toyo Tires in Deutschland

Der japanische Reifenhersteller Toyo Tires kündigt offiziell die Eröffnung seines europaweit ersten neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Deutschland an.

Falken Tyre: Reifen sollen Strom erzeugen

Aus Reifen Strom gewinnen! Dieses ehrgeizige Ziel verfolgt der japanische Reifenhersteller Falken Tyre. Die Technologie soll es ermöglichen, die statische Aufladung durch den Rollwiderstand der Reifen zu nutzen und in Strom umzuwandeln.

Continental mit Erfolg auf dem OE-Markt

Die größten europäischen Automobilhersteller entscheiden sich bei der Erstausrüstung ihrer Fahrzeuge für Reifen von Continental. Ein großer Erfolg für die Hannoveraner, die damit Ihre Marktpräsenz stärken.

Enliten: die Bridgestone-Technologie für umweltfreundlichere Reifen

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat seine neue Technologie "Enliten" für umweltfreundlichere Reifen präsentiert. Sie soll den Rollwiderstand, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen um bis zu 20 % senken.