Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Kumho rüstet neue Mercedes G-Klasse aus

Der südkoreanische Reifenhersteller Kumho Tyre hat angekündigt, die neueste Generation der Mercedes-Benz G-Klasse mit Erstausrüstungsreifen zu beliefern.

Kumho stattet neue Generation der Mercedes-Benz G-Klasse mit Solus KL21 Reifen aus.

Kumho Solus KL21 als Erstausrüstung für die Mercedes-Benz G-Klasse. © Kumho

Le pneu Solus KL21 en monte d’origine

Mercedes-Benz bleibt Kumho treu. Der südkoreanische Reifenhersteller hat angekündigt, auch die neue G-Klasse mit Reifen ab Werk zu beliefern. Der Solus KL21 in der Größe 265/60 R18 110H führt den Premium-SUVs des deutschen Automobilherstellers ins leichte offene Gelände. In enger Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz hat Kumho einen Reifen entwickelt, der den Erwartungen der Mercedes-Benz-Fahrer gerecht werden soll. So soll der Solus KL21 unter anderem einen hervorragenden Fahrkomfort bietet. Die Gummimischung des Laufflächenprofils mit Mikrosilica sorgt nach Angaben des südkoreanischen Herstellers für ein direktes Einlenkverhalten und hohe Laufruhe. Darüber hinaus soll der Solus KL21 über einen reduzierten Rollwiderstand verfügen.

„Der Auftrag zeigt abermals unsere hohe Leistungsfähigkeit sowohl in der Entwicklung als auch in der Produktion", kommentiert Kyungtai Ju, Präsident Kumho Tire Europe. „Dank dieser engen Zusammenarbeit kann Kumho auf ein technisches Know-how zurückgreifen, das nur wenige Reifenhersteller vorweisen können, da das Entwickeln und Testen von Reifen für Fahrzeuge der nächsten Generation auch bedeutet, mit neuesten Technologien und Materialien zu experimentieren, um beispielsweise noch leichtere Reifen oder Reifen mit einem von den Automobilherstellern geforderten noch niedrigeren Rollwiderstand zu bauen oder auch um gemeinsam Reifengrößen zu entwickeln, die es heute noch gar nicht zu kaufen gibt."

Der Erfahrungsaustausch mit den Automobilherstellern führt nach Ansicht von Kyungtai Ju zu kontinuierlichen Verbesserungen bei Kumho. „Der permanente Austausch von Informationen, die gemeinsame Optimierung der verschiedenen Anforderungen sowie das fortlaufende Feedback vom Fahrzeughersteller ergeben schlussendlich den perfekten Reifen, der das jeweilige Fahrzeug dann wiederum zum perfekten Fahrzeug macht. Wir planen daher auch, unsere Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz in Zukunft weiter zu intensivieren."

LESEN SIE AUCH

Falken Tyre entwickelt einen Chip, der den durch die Reifen erzeugten Strom nutzen kann

Der japanische Reifenhersteller Falken Tyre arbeitet an einer Technologie, die es ermöglichen soll, die statische Aufladung zu nutzen, die durch die Rotation und die Verformung der Reifen entsteht.

Continental mit Erfolg auf dem OE-Markt

Die größten europäischen Automobilhersteller entscheiden sich bei der Erstausrüstung ihrer Fahrzeuge für Reifen von Continental. Ein großer Erfolg für die Hannoveraner, die damit Ihre Marktpräsenz stärken.

Mit Nokian SnapSkan für mehr Fahrsicherheit

Nokian Tyres hat das Reifenprofil von Autofahrern in Finnland und Norwegen gemessen. Die digitale Messanlage namens SnapSkan, hat bereits über eine Millionen Reifen auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Jeder 10 Autofahrer fährt mit zu wenig Restprofil.

Enliten: die Bridgestone-Technologie für umweltfreundlichere Reifen

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat seine neue Technologie "Enliten" für umweltfreundlichere Reifen präsentiert. Sie soll den Rollwiderstand, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen um bis zu 20 % senken.