Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Häufige Mängel bei Bereifung: Verschleiß und Reifendruck

Reifen stellen bekanntlich die einzige Verbindung des Autos zur Straße dar. Und dennoch gehen einige Autofahrer sorglos mit den Reifen um. Dabei garantieren sie die Leistung des Fahrzeugs, insbesondere in Extremsituationen. Ein abgenutztes Reifenprofil und zu niedriger Luftdruck sind häufige Mängel. In einer Stichprobe hat die französische Autozeitschrift Auto Plus die Bereifung der Autofahrer unter die Lupe genommen. Mehr als die Hälfte der Reifen war nicht ordnungsgemäß.

Reifendruck Reifen Auto Plus

© Auto Plus

Der Zustand der Reifen ist für Sicherheit im Straßenverkehr entscheidend. Die französische Autozeitschrift Auto Plus hat bei 200 Autofahrern den Zustand der Reifen überprüft. Mit einem erschreckendem Ergebnis. 54% der getesteten Autoreifen waren in einem schlechtem Zustand oder mit zu wenig Luft gefüllt. Die ausführlichen Ergebnisse der Stichprobe hat Auto Plus in seiner letzten Printausgabe (Nr. 1601) präsentiert.

Verschleiß ist die größte Gefahr

Bei über einem Viertel (26%) der kontrollierten Autofahrer verfügten mindestens zwei Reifen nicht über die gesetzliche vorgeschriebene Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Bei 9% wiesen sogar alle vier Reifen weniger als 1,6 mm Reifenprofil auf.

Das Reifenprofil ist ein entscheidender Faktor für die Fahrsicherheit. Abgenutzten Reifen erhöhen das Aquaplaning- und Pannenrisiko erheblich. Auch die Bremswege werden deutlich länger und die Straßenlage unsicherer. Autofahrer, deren Reifen kein ausreichendes Profil vorweisen, riskieren ein Bußgeld von über 60 €.

Wie Sie die Profiltiefe Ihrer Pneus bestimmen, erklären wir im Ratgeber.

Der falsche Reifendruck

Die Stichproben der Auto Plus Tester haben ein weiteres sicherheitsrelevantes Mangel hervorgebracht: den Reifendruck. Die Anzahl der Fahrzeuge, die mit zu wenig Luft im Reifen fahren ist besorgniserregend. Bei 39% liegen ein bis zwei Reifen unter dem empfohlenen Reifendruck und bei 12% entsprechen drei oder alle vier Pneus nicht den Luftdruck-Empfehlungen.

Ein falscher Reifendruck zieht zahlreiche Konsequenzen nach sich, darüber informieren nicht nur die Automagazine sondern auch die Reifenhersteller selbst. Damit die Pneus ihre kompletten Sicherheitsreserven ausspielen können, ist der richtige Reifendruck von großer Bedeutung.

„Der richtige Reifendruck ist besonders in extremen Situationen mit schnellen Lenkbewegungen wie dem Spurwechsel und bei plötzlichen Ausweichmanövern entscheidend. Auf regennasser Fahrbahn kann ein zu geringer Luftdruck für verlängerte Bremswege und verminderten Aquaplaning-Schutz sorgen“, erklärt Martin Dražik, Produktmanager für Nokian Tyres Europa. Der finnische Reifenhersteller klärt Autofahrer über zahlreiche Kommunikationskanäle über Sicherheit beim Fahren auf.

Nicht nur für die Sicherheit ist der Reifendruck relevant. Er garantiert auch eine längere Lebensdauer sowie einen geringen Kraftstoffverbrauch.

Laut der französischen Autozeitschrift Auto Plus führt schon ein Bar weniger zu einem höheren Kraftstoffverbrauch von 0,3 l/100 km. Auf 40.000 km, also der durchschnittlichen Lebensdauer eines Reifens, sind dies immerhin 190 €.

rezulteo rät den Reifendruck aller vier Reifen mindestens einmal monatlich und vor jeder größeren Fahrt zu kontrollieren.

Wissenswertes und weitere Tipps zum Reifendruck, lesen Sie im Ratgeber.

LESEN SIE AUCH

Nokian Tyres setzt sich für umweltfreundlichere Reifen ein

Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres macht sich zur Aufgabe "grünere" und umweltfreundlichere Reifen zu entwickeln. Europaweit könnten somit mehrerer Millionen Liter Kraftstoff gespart werden, so der Hersteller.

Michelin Uptis: luftloser Reifen ab 2024 serienreif?

Anlässlich des Gipfels für nachhaltige Mobilität "Movin'On" haben Michelin und General Motors den Prototyp des luftlosen Reifens Uptis vorgestellt. Luftlose Reifen für Pkw sollen ab 2024 serienreif sein.

Bridgestone-Reifen als Erstausrüstung auf dem X5, BWM 3er und BMW 8er

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat eine neue Partnerschaft mit BMW zur Erstausrüstung der neuen Modelle X5, 3er BMW und 8er BMW angekündigt.

Bridgestone will Reifen für Mondfahrzeuge entwickeln

Bridgestone hat seine Zusammenarbeit mit der japanischen Raumfahrtagentur für eine Mondmission angekündigt. Ziel: Reifen für den Mond entwickeln.