Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Cyber Car-System: Sicherheit und Performance durch vernetzten Reifen

Pirelli hat auf dem Genfer Autosalon 2018 ein intelligentes Reifensystem vorgestellt. Das neue Erstausrüstungssystem Cyber Car ermöglicht eine Interaktion zwischen Reifen und Auto.

Pirelli Cyber Car Präsentation in Genf

Auf dem Autosalon in Genf hat Pirelli die neue Technologie Cyber Car vorgestellt. © rezulteo

Sensoren liefern Reifeninformationen

Das in enger Zusammenarbeit mit den Automobilherstellern entwickelte System ist die Erstausrüsterversion des im vergangenen Jahr vorgestellten Systems Pirelli Connesso. Pirelli Connesso ist eine Technologie, bei der ein direkt im Reifen integrierter Sensor in Echtzeit eine Vielzahl von Informationen misst und an eine App überträgt. Die Technologie ist für den Reifenersatzmarkt vorgesehen. Nun geht Pirelli also einen Schritt weiter und zeigt in Genf sein neues, mit dem Fahrzeug interagierendes System Cyber Car. In den Reifen integrierte Sensoren liefern Informationen an die Bordelektronik des Fahrzeugs. Das System wurde in Zusammenarbeit mit Automobilherstellern entwickelt.

Das neue System geht also über den reinen Informationsaustausch hinaus. Die mit einem integrierten Sensor ausgestatteten Pirelli-Reifen kommunizieren mit dem Fahrassistenzsystem und vermitteln Informationen über den Reifenzustand, z.B. Reifendruck, Tragfähigkeit des Fahrzeugs, Temperatur und Verschleiß. Über die Schnittstelle des Fahrzeugherstellers informiert Cyber Car den Fahrer über diese Parameter. Er kann anschließend die Einstellung für eine sicherere Fahrweise und optimale Leistungen anpassen. Das System ist zudem in der Lage, in Systeme wie ABS und die Stabilitätskontrolle einzugreifen und sie zu aktivieren. Nach Angaben des Reifenherstellers sei es in der Zukunft außerdem möglich mit der Technologie die Reifenwartung zu optimieren und im Störfall Dienstleistungen wie Autopflege und Pannenhilfe bereitstellen zu können.

Die digitale Umgebung des Cyber Cars

© Pirelli

Interaktion zwischen Reifen und Auto

Pirelli strebt nach der individuell besten Leistung des Reifens, angepasst an die Erwartungen der Autofahrer. Da der Reifen der einzige Kontaktpunkt zwischen Fahrzeug und Fahrbahnoberfläche ist, kann er eine Fülle an Informationen erfassen, die für ein sichereres, effektiveres und effizienteres Fahren entscheidend sind.

Erste Fahrzeuge mit dem System Cyber Car sollen noch 2018 auf den Markt kommen. Auch die App Connesso soll nach einer erfolgreichen Markteinführung in den USA in Europa eingeführt werden.

Pirelli hat zum das System Cyber Fleet weiterentwickelt, das sich an Flottenmanager (Nutzfahrzeuge, Autoleasing) richtet. Die Wertschöpfungskette des digitalen Reifens ist für Pirelli noch nicht ausgeschöpft. Der Cyber Tyre der Zukunft soll noch präzisere Daten übertragen können. Er ist noch nicht auf dem Markt, wurde aber bereits in den Ferrari FXX K zu Testzwecken integriert. Ein Projekt, das laut Luigi Staccoli, Vizepräsident von Pirelli, in der Pirelli-Pipeline steht: „Wir sehen uns auf dem Genfer Autosalon 2019!“

LESEN SIE AUCH

Ein Puma Sneaker mit Pirelli Profil

Der italienische Reifenhersteller hat ein Sneaker-Modell vorgestellt, das er zusammen mit dem Sportartikelhersteller Puma entwickelt hat. Die Sole des Sportschuhes basiert auf Pirelli-Reifentechnologie und reiht sich unter dem Namen Replicat-X in die Pirelli-Design-Kollektion ein.

Nokian Tyres setzt sich für umweltfreundlichere Reifen ein

Der finnische Reifenhersteller Nokian Tyres macht sich zur Aufgabe "grünere" und umweltfreundlichere Reifen zu entwickeln. Europaweit könnten somit mehrerer Millionen Liter Kraftstoff gespart werden, so der Hersteller.

Michelin Uptis: luftloser Reifen ab 2024 serienreif?

Anlässlich des Gipfels für nachhaltige Mobilität "Movin'On" haben Michelin und General Motors den Prototyp des luftlosen Reifens Uptis vorgestellt. Luftlose Reifen für Pkw sollen ab 2024 serienreif sein.

Häufige Mängel bei Bereifung: Verschleiß und Reifendruck

Reifen stellen bekanntlich die einzige Verbindung des Autos zur Straße dar. Und dennoch gehen einige Autofahrer sorglos mit den Reifen um. Dabei garantieren sie die Leistung des Fahrzeugs, insbesondere in Extremsituationen. Ein abgenutztes Reifenprofil und zu niedriger Luftdruck sind häufige Mängel. In einer Stichprobe hat die französische Autozeitschrift Auto Plus die Bereifung der Autofahrer unter die Lupe genommen. Mehr als die Hälfte der Reifen war nicht ordnungsgemäß.