Alle Reifen im Vergleich, zum besten Preis.

Die Reifensuche leicht gemacht

Bridgestone will Reifen für Mondfahrzeuge entwickeln

Bridgestone hat seine Zusammenarbeit mit der japanischen Raumfahrtagentur für eine Mondmission angekündigt. Ziel: Reifen für den Mond entwickeln.

Mit Bridgestone auf den Mond

Bridgestone wird spezielle Reifen für Mond-Rover entwickeln © Toyota

Bridgestone greift nach den Sternen

Für Bridgestone läuft es gut auf der Erde, jetzt will man wohl noch höher hinaus. Der Reifenhersteller hat seine Teilnahme an einer Mondmission zusammen mit der japanischen Raumfahrtagentur JAXA und dem Autobauer Toyota verkündet. Mit dieser Mission sollen die Erkundungen im Rahmen der Weltraumforschung verbessert werden. Die Aufgabe von Bridgestone: Reifen für Mondmobile entwickeln, besser bekannt unter dem Namen "Rover". Bridgestone wird dafür die Besonderheiten der Mondoberfläche erforschen, um eines Tages die nächsten Toyota-Rover mit Reifen zu bestücken, die auf diesem schwierig manövrierbaren Gelände fahren sollen.

Der japanische Reifenhersteller arbeitet bereits an einem elastischen Konzeptreifen, der dem Gewicht, der Beschleunigung und dem Bremsvorgang dieses außerirdischen Fahrzeugs standhalten kann. Für eine erfolgreiche Mission muss dieses Fahrzeug über 10.000 km auf der Mondoberfläche zurücklegen können.

„Wir fühlen uns geehrt mit JAXA und Toyota bei dieser Herausforderung im Bereich Weltraumforschung zusammenzuarbeiten", erklärt Nizar Trigui, Chief Technology Officer bei Bridgestone Americas. „Wir glauben, dass es uns unsere technischen Fähigkeiten möglich machen, einen Reifen zu entwickeln, der sogar unter den härtesten Bedingungen auf der Mondoberfläche funktionsfähig ist und uns somit auf das nächste Level der Mobilität bringt. Unser Gründer Shojiro Ishibashi glaubte an die Förderung und Weiterentwicklung der Gesellschaft, und Bridgestone geht dieser Mission mit ‚Creative Pioneering‘ (Shinshu-Dokuso) nach. ‚Creative Pioneering‘ ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensphilosophie, welcher es Bridgestone ermöglicht, innovative Lösungen zukunftsweisend zu entwickeln. Mit diesem Vorhaben setzen wir uns dafür ein, die Art und Weise wie sich Menschen fortbewegen, leben, arbeiten und spielen stets zu verbessern."

LESEN SIE AUCH

Falken Tyre entwickelt einen Chip, der den durch die Reifen erzeugten Strom nutzen kann

Der japanische Reifenhersteller Falken Tyre arbeitet an einer Technologie, die es ermöglichen soll, die statische Aufladung zu nutzen, die durch die Rotation und die Verformung der Reifen entsteht.

Continental mit Erfolg auf dem OE-Markt

Die größten europäischen Automobilhersteller entscheiden sich bei der Erstausrüstung ihrer Fahrzeuge für Reifen von Continental. Ein großer Erfolg für die Hannoveraner, die damit Ihre Marktpräsenz stärken.

Mit Nokian SnapSkan für mehr Fahrsicherheit

Nokian Tyres hat das Reifenprofil von Autofahrern in Finnland und Norwegen gemessen. Die digitale Messanlage namens SnapSkan, hat bereits über eine Millionen Reifen auf den Prüfstand gestellt. Das Ergebnis: Jeder 10 Autofahrer fährt mit zu wenig Restprofil.

Enliten: die Bridgestone-Technologie für umweltfreundlichere Reifen

Der japanische Reifenhersteller Bridgestone hat seine neue Technologie "Enliten" für umweltfreundlichere Reifen präsentiert. Sie soll den Rollwiderstand, den Kraftstoffverbrauch sowie die CO2-Emissionen um bis zu 20 % senken.